Mobiles Web-GIS

Mobiles Web-GIS auf Android SmartphoneDas mobile Web-GIS der Stadt Uster ist inhaltlich identisch mit dem normalen Desktop Web-GIS Angebot. Ebenso ist die Suchfunktion identisch. Unterstützt sind sämtliche modernen mobilen Geräte (z.b. Android, iOS, Windows Phone, FirefoxOS). Für den Zugang wird ein moderner mobiler Browser (z.b. Chrome, Safari, Firefox, Opera, mobile IE) und ein mobiles Datenabo oder Wifi-Empfang benötigt.

Das mobile Web-GIS unterscheidet sich vom Desktop Webg-GIS in den folgenden Punkten:

  • Die Karten-Navigation ist touch-optimiert: Pinch Zoom und eine Geste zum Drehen des Kartenausschnittes ist umgesetzt.
  • Die Benutzerschnittstelle ist vereinfacht: die Bedienelemente grösser und besser von Touch-Geräten mit Fingern bedienbar
  • Das Layout funktioniert besser mit verschiedenen Bildschirmgrössen (responsive Design und Layout)
  • Displays mit höheren Auflösungen werden unterstützt (z.B. Bildschirme mit 200-400 dpi)
  • Lokalisierung mit GPS wird unterstützt
  • Eine Kartenorientierung nach Norden wird über den Kompass-Sensor der mobilen Geräte unterstützt
  • Es gibt keine Druck- und Exportfunktion

Benutzerschnittstelle

In der folgenden Grafik sind die Elemente der Benutzerschnittstelle erklärt. Der Start der Themenwahl, der Suche und der Einstellung öffnet eine neue Seitenleiste von links oder rechts. Diese Seitenleiste kann durch eine Wischgeste (nach links oder rechts) oder einen Fingerdruck in die Kartenansicht wieder geschlossen werden.

Benutzerschnittstelle des mobilen Web-GIS
Benutzerschnittstelle des mobilen Web-GIS

 

Kartennavigation

Die Navigation in der Karte erfolgt mittels Pinch-Zoom Gesten. Sie funktioniert wie man es vom Zoomen in anderen touch-optimierten mobilen Applikationen (z.b. Bildbetrachter) gewohnt ist. Mit 2 Fingern (z.b. Daumen und Zeigefinger) wird gleichzeitig imaginär ein Rechteck aufgezeichnet. Bewegen sich die Finger auseinander, so wird eingezoomt, bewegen sie sich zueinander wird ausgezoomt. Dabei kann man gleichzeitig auch das Kartenzentrum neu festlegen indem die Finger im gewünschten Kartenbereich bewegt werden.

Um den Karteninhalt zu verschieben wird ein Finger auf dem Display gedrückt und geschoben.

Um den Karteninhalt zu rotieren wird mit 2 Fingern eine ähnliche Geste wie beim Zoomen verwendet - anstatt die Finger aber von- oder zueinander zu bewegen wird eine Rotationsbewegung beschrieben. Dabei bleiben die Finger gleich weit voneinander entfernt. Bei erfolgreicher Rotationsgeste kann man am Nordpfeil die Nordrichtung der Karte ablesen. Der rote Pfeil zeigt immer die Nordausrichtung der Karte. Wenn die Rotation wieder zurückgesetzt werden soll, kann einfach einmal der Nordpfeil berührt werden.

Themenwahl

Zur Themenwahl sowie zur Ebenensteuerung wird der Knopf am linken unteren Rand des Bildschirms angetippt, der Knopf mit den 3 Linien. Danach wird eine Seitenleiste eingeblendet. In der Themenliste kann gescrollt werden. Ein Druck auf ein Vorschaubild oder den zugehörigen Text wechselt das Thema und blendet die Seitenleiste wieder aus. Um in der Themenliste zu scrollen verwenden Sie eine Wischgeste nach unten oder nach oben. Am oberen Rand der Seitenleiste kann mit Hilfe von horizontalen Tabs zur Ebenensichtbarkeit (Ebenen) und Reihenfolge der Ebenen (Reihenfolge) gewechselt werden.

Seitenleiste mit Themenwahl

Ebenensteuerung

Für die Ebenensteuerung wird ebenfalls der Knopf mit den drei Linien am linken unteren Rand des Bildschirms angetippt. Im zweiten Tab "Ebenen" werden die Gruppen und Ebenen der Kartenansicht dargestellt. Einzelne Ebenen könnnen durch antippen des Ebenentitels oder der Checkbox ein- oder ausgeblendet werden. Ebenen werden mit einer Checkbox angezeigt, Gruppen mit einem Plus- oder Minus-Zeichen. Gruppen mit einem Plus-Zeichnen können aufgeklappt, mit dem Minus-Zeichen wieder zugeklappt werden. Leider kann im Moment die Sichtbarkeit erst von einzelnen Ebenen und noch nicht von ganzen Gruppen gesetzt werden. Diese Verbesserung soll zu einem späteren Zeitpunkt noch nachfolgen.

Ebenensichtbarkeitssteuerung und Gruppierung

Im dritten Tab mit der Bezeichnung "Reihenfolge" kann die Darstellungs-Reihenfolge der Ebenen gesteuert werden. Ebenen können durch antippen bei gleichzeitiger vertikaler Wischgeste in der Reihenfolge verschoben werden. Wenn eine Ebene ausgewählt ist, kann deren Transparenz mit Hilfe des Schiebers am unteren Ende des "Reihenfolge" Reiters geändert werden. Im Beispiel wurde die Transparenz der Ebene "Gebäude" verändert damit das darunterliegende Orthofoto sichtbar wird.

Steuerung der Ebenenreihenfolge und Transparenz

Anzeige von Objekteigenschaften

Um die Eigenschaften eines Objekts anzuzeigen kann mit dem Finger auf ein Objekt in der Karte getippt werden. Danach erfolgt eine Netzwerkanfrage an den GIS-Server und die Objektinformationen werden in einer Seitenleiste am rechten Bildschirmrand eingeblendet. Von oben nach unten werden alle abfragbaren Objekte in der Ebenenhierarchie angezeigt. Werden mehrere Objekte "getroffen" so werden diese untereinander, gegliedert nach Ebenen, angezeigt. Z.b. oben das Gebäude, darunter die Liegenschaft. Mit Hilfe eines blauen Kreises wird die Position der Objektabfrage markiert. Wird nochmals irgendwo auf die Karte getippt wird die Seitenleiste wieder geschlossen. Alternativ kann diese auch mit einer Wischgeste geschlossen werden.

Objektabfrage Gebäude

Im Moment können Punktobjekte und Linienelemente nur erschwert abgefragt werden da es schwierig ist kleine Objekte mit dem Finger zu "treffen". Es wird an einer Lösung gearbeitet um eine feinere Objektabfrage zu ermöglichen.

Lokalisierung (GPS)

Um die Ortungsfunktion im mobilen Web-GIS nutzen zu können muss im mobilen Gerät die Ortungsfunktion über WLAN oder GPS aktiviert werden. Wie diese Positionierungssensoren aktiviert werden ist Geräte- und Betriebssystemsabhängig. Bitte kontaktieren Sie dazu das Manual oder die Hilfeseiten ihres Mobiltelefons oder Tablets. Wenn der GPS-Sensor aktiviert ist kann durch antippen des linken der drei oberen Knöpfe (Kreis mit 4 kurzen Strichen) die Lokalisierung aktiviert werden. Die Lokalisierung kann initial einige Sekunden dauern. Das Positionierung-Icon wird mit einem gefüllten Kreis ausgefüllt um anzuzeigen dass die Positionierung aktiv ist. Die aktuelle Position wird in der Karte mit einem roten Kreis markiert. Wenn das mobile Gerät bewegt wird, wird auch der Kartenausschnitt laufend nachgeführt. Der Zoomfaktor bleibt dem Benutzer überlassen. Es wird nicht automatisch gezoomt.

Lokalisierungsfunktion der mobilen Web-GIS

Suche

Die Suchfunktion wird über den mittleren der drei Knöpfe am rechten oberen Bildschirmrand gestartet - der Knopf mit dem Lupensymbol. Von rechts erscheint eine Seitenleiste. Darin kann der Suchbegriff (z.b. Parzelle, Strasse, Adresse, Gebäudename) eingegeben werden. Nach der Betätigung der Suche erscheinen mögliche Suchresultate. Ein Antippen eines Suchresultats blendet die Seitenleiste aus und der Kartenausschnitt wird auf das zu findende Objekt gezoomt. Soll der Suchvorgang abgebrochen werden kann die Seitenleiste mit einer Wischgeste oder einem Tippen in die Karte geschlossen werden.

Einstellungen

Der dritte Knopf der drei Knöpfe am rechten oberen Bildschirmrand, der Knopf mit den drei Schiebereglern, öffnet den Einstellungsdialog. Hier kann eingestellt werden ob die Karte beim Verwenden der Lokalisierungsfunktion (GPS) nachgeführt werden soll, ob die Karte sich gemäss Kompasssensor immer nach Norden ausrichten soll und ob der Massstabsbalken eingeblendet werden soll. Ebenso kann das Impressum der Applikation eingeblendet werden.

Artikelaktionen
Sitemap AGB Impressum